50er Jahre Frisuren


Die 50er Jahre wurden von Namen geprägt, die uns auch heute noch geläufig sind: Brigitte Bardot, Marilyn Monroe, Elvis Presley, Audrey Hepburn und Romy Schneider sind nur einige der vielen berühmten Vorbilder für den Stil der 50er. Auch in den Frisuren spiegelte sich das damalige Lebensgefühl wieder. Die Menschen liebten Swing und Rock 'n' Roll, der Glamour der Stars wurde nachgeahmt. Auffällige Trends waren zum Beispiel das Toupieren und Locken. Die Frisuren waren jedoch zudem sehr elegant, wer mit der Mode ging verbrachte viel Zeit damit, sich zu frisieren. Einen Kontrast zu diesem Trend entwickelte sich durch das Pinup-Girl Bettie Page, die mit ihrem geraden Pony sehr aufregend wirkte.

Damenfrisur der 1950er Jahre.

Vor allem Locken wurden damals viel getragen. Die Damen bereiteten diese bereits am Vorabend vor und gingen mit Lockendrehern zu Bett, um am nächsten Tag perfekt gestylt zu sein. Die Haarlänge ging meist nicht über die Schultern hinaus. Weiterhin entstand zu dieser Zeit der heute noch beliebte Pferdeschwanz, der hoch gebunden und mit einem Seidenband befestigt wurde. Dabei fiel den Frauen oft ein Pony ins Gesicht. Das Toupieren der Haare in den 50ern machte aus den Frisuren wahre Türme. Besonders in der Zeit zum Ende des Jahrzehnts und Anfang der 60er Jahre lautete das Motto beim Frisieren "Hoch hinaus!". Bei den Frisuren der Männer in den 50er Jahren setzte sich hauptsächlich die Elvis-Tolle nach und nach durch, im übrigen wurden die Haare kurz getragen und ein Seitenscheitel gezogen.

Herrenfrisur der 1950er Jahre.

Wer den heute wieder auflebenden 50er Jahre-Look nachahmen will, kommt ohne Volumenspray und Lockenwickler nicht weit. Das Spray gibt den aufwendigen Frisuren den nötigen Halt und kann zum Beispiel vor dem Eindrehen der Wickler in das feuchte Haar gesprüht werden. Föhnt man nun die Haare und zieht die Wickler nach etwa einer halben Stunde wieder heraus. hat man die beliebten Wellen der 50er und ein gutes Volumen im Haar. Bei Hochsteckfrisuren ist es wichtig, vor allem das Deckhaar am Ansatz zu toupieren und nicht glatt über den Kopf zu legen. Auch Hochsteckfrisuren sollten für den nötigen Halt mit ausreichend Haarspray fixiert werden. Locken beschwert ein anschließendes Fixieren nur, sodass diese schnell aushängen können.


Retro Frisuren

Retro Styles

Werbung